Heilwasser_Mineralwasser_Steiermark_Glas | © Steiermark Tourismus, ikarus.cc

Gesundheitselixier Mineralwasser

Quellen für Gesundheit und Genuss

Im Thermen- und Vulkanland Steiermark entspringen heiße, heilkräftige Quellen - aber auch hervorragende Trinkwässer!


Wer hat, der hat! Das Thermen- und Vulkanland Steiermark hat reichlich - segensreiche warme Quellen, die Badenden Genuss und Wohlbefinden bieten, aber auch kühles Nass, sprich Trink- und Mineralwasser von besonderer Qualität. Letztere sind teilweise seit Jahrzehnten als Trinkkuren medizinisch etabliert, werden aber auch von Gastronomie und Kulinarik gefördert und kultiviert.

© Thermen- & Vulkanland Steiermark

Dafür steht das Steirische Mineral- & Heilwasser:

In Österreich – und vor allem in der Steiermark – profitieren wir von einer unglaublichen Vielfalt und hohen Qualität des lebenswichtigen Gesundheitselixiers. Das Thermen- und Vulkanland Steiermark kann besonders in Bezug auf Mineralwasser mit einem heimischen Angebot aufwarten, wie kaum eine andere Region: Insgesamt fünf regionale Mineralwasserproduzenten vertreiben heute das gesunde Wasser, welches bereits um 1600 erstmals Erwähnung fand. Das Mineralwasser aus der Ost- und Südoststeiermark hat Premium-Qualität, wirkt gesundheitsfördernd und belebend, entgiftet den Körper und regt den Stoffwechsel an. Die Abfüllung und Produktion erfolgt ausnahmslos in der Steiermark und ist an eine umweltfreundliche Betriebsführung orientiert. Diese besondere Qualität wird mit Qualitätszeichen für "Original Steirisches Mineral- und Heilwasser" ausgewiesen. 

Heilwasser_Mineralwasser_Steiermark_Glas | © Steiermark Tourismus, ikarus.cc

Wussten Sie, dass ...

  • die Mineralwasserquellen in rund 200 Meter Tiefe entspringen?
  • bis zu 500.000 Liter pro Tag aus dem uralten Boden des Thermen- und Vulkanland Steiermark zu Tage gefördert werden?
  • das Mineralwasser aus der Ost- und Südoststeiermark durch seine Hauptwirkstoffe eine wahre Energie- und Kraftquelle ist?
  • das Mineralwasser ein völlig reines Naturheilmittel ist und nicht chemisch behandelt wird?
  • das Mineralwasser aufgrund seines hohen Mineralstoffgehaltes ideal ist, um mit dem Schweiß ausgeschiedene Mineralstoffe nach dem Sport zu ersetzen?
  • das steirische Mineralwasser unter anderem bei Sodbrennen, Magen-Darm-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen sowie Gastritis helfen kann?
  • jeder fünfte Österreicher an einem Magnesiummangel leidet?
  • der Mensch im Laufe seines Lebens rund 40.000 Liter Wasser trinkt?
  • der Verlust von einem Zehntel des Körperwassers gefährlich für unsere Gesundheit werden kann?