Picknick Weingarten Wiese Paar Fruehling Steiermark | © Thermen- & Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Steirische Picknick-Tipps

Genuss unter freiem Himmel

Picknicken gehört zu den schönsten Arten, im Freien zu speisen. Ganz besonders dann, wenn jemand anders an alles denkt, was man dazu braucht.


Vom Essen ohne Tische und Dach

Ein schönes Plätzchen mit Ausblick auf die Landschaft oder ein leise dahin plätschernder Bach, eine karierte Decke und ein prall gefüllter Picknickkorb mit den besten Leckereien, die das Thermen- und Vulkanland Steiermark zu bieten hat - das klingt nach wunderbaren Urlaubsmomenten.

Das Glück liegt auf der Wiese. Natur pur um uns herum, Natur pur im mitgebrachten Korb mit der echten steirischen Jause. Nun liegen wir hier zwischen den Reben auf unserer Picknickdecke. Die Sonne kitzelt auf dem Rücken, der Duft der Jause bereits in der Nase. Die Neugier auf die mitgebrachten Köstlichkeiten wächst. Was wird es sein? Selchwürstel, Backhendl, feine Aufstriche und selbst gebackenes Brot oder gar Kuchen? Und zum Trinken? Weißburgunder oder Morillon, vielleicht auch ein Selbstgebrannter zum krönenden Abschluss - alles aus dem Vulkanland Steiermark, natürlich!

Aber wo das Glück erfahren? Die Auswahl ist bestechend groß: Unter der tausendjährigen Eiche in Bierbaum, beim Sicheldorfer Teich nahe Bad Radkersburg oder doch im Weingarten am Schlosskogel von Kapfenstein? Genuss-Tipp: Das alljährliche Picknick der Weinblüten-Winzerinnen in St. Anna am Aigen.

Picknick Weingarten Paar Sommer Klapotetz Steiermark | © Steiermark Tourismus, Tom Lamm

Raus in die steirische Natur!

Sommer ist auch Picknickzeit. Körbe werden gepackt, Essen wird vorbereitet, Platzerl werden gesucht. Ob am See, im Kurpark oder auf der Waldlichtung - ein Picknick ist bei passendem Wetter immer toll. Zur Grundausstattung gehören ein Korb, eine Decke und eine Kühlbox - und natürlich gutes Essen und Trinken.

Picknick verbindet zwei der schönsten Dinge des Alltags: G'schmackiges Essen und draußen in der Natur zu sein. Nicht vergessen sollte man außerdem Beutel für den Müll und feuchte Reinigungstücher für verklebte Finger. Was man zum Picknick besser nicht mitnehmen sollte: Allzu lockeres Brot mit vielen Körnern oder bröseliger Sandkuchen, die schnell auseinanderfallen. Bei Süßem außerdem auf Schokoüberzug oder sahnige Füllungen verzichten, denn die würden die Wärme nicht überstehen. Fisch, nicht ganz durchgegartes Fleisch oder Essen mit rohen Eiern, wie selbstgemachte Mayo oder Tiramisu, verderben bei Wärme schnell, daher bleiben sie am besten zu Hause. Jetzt aber zu Dingen, die man aufjeden Fall mit auf die Wiese mitnehmen kann. Empfehlenswert sind herzhafte Snacks und einfach zubereitete Desserts für draußen, die man mit Messer, Gabel und Löffel, aber auch gerne mit der Hand essen kann. Was ihr auf keinen Fall vergessen solltet, findet ihr bei unserer Picknick-Checkliste ...

Picknick-Checkliste

Was man für das perfekte Picknick braucht ...
  • Picknickdecke
  • Besteck und Geschirr
  • Küchenhandtuch oder -rolle
  • Müllbeutel
  • Kühltasche inkl. Kühlakkus
  • Thermoskanne oder Thermosbecher für Kaffee oder Tee
  • Fingerfood, Salate, süße Leckereien und Obst
  • Salz- und Pfefferstreuer
  • Getränke (Wasser, Säfte, Wein etc.)
  • Korkenzieher
  • Karten- und Outdoorspiele
  • Sonnencreme
  • Mückenspray
  • Bluetooth-Lautsprecher für Musik
  • sowie blauen Himmel inkl. Sonnenschein
  • und im Idealfall ... die passende Begleitung!