Tour, Themenweg, Wanderung Leicht

Besinnungsweg Eichkögl

Im Zuge dreier Holzstationen wird entlang des Besinnungsweges die Entstehungsgeschichte des Wallfahrtsortes Eichkögl gespiegelt, die vor rund 180 Jahren ihren Anfang nahm.


Die Wallfahrtskirche Eichkögl, auch Klein Mariazell genannt, ist Ausgangspunkt für Pilgerwanderungen nach Mariazell und liegt am spirituellen Weg zwischen Kirchberg und Unterlamm. Wald-, Wiesen- und Asphaltwege wechseln sich ab.

Die Eichköglerin Theresia Payer brachte ein Votivbild mit einem Abbild von Mariazell an einer Birke an, wo rund 25 Jahre später als Danke nach einer schweren Krankheit ihres Mannes Anton Kobald eine Kapelle entstand.

Das kleine Kirchlein wurde bald von Gläubigen und Muttergottes-Verehrern aus nah und fern aufgesucht. Aufgrund dieses zunehmenden Pilgerstromes wurde die Kapelle bald zu klein und das Ehepaar Kobald begann mit der Errichtung einer Kirche. Diese wurde 1890 eingeweit und seit 1926 ist Eichkögl auch eine eigene Pfarre.

Übrigens: An jedem dreizehnten des Monats findet eine Abendmesse für Pilger statt. In privat organisierten Kleingruppen wird an diesen Tagen nach Eichkögl gegangen.

Tour Eigenschaften

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeiten

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tour Details

elevation profile
6,9km Strecke
2:00h Dauer
158m Aufstieg
156m Abstieg
311m Tiefster Punkt
437m Höchster Punkt

Ihre Anreise

So kommen Sie zu uns