Rekordplus: Thermen- & Vulkanland Steiermark zieht positive Sommerbilanz

Das Thermen- und Vulkanland Steiermark hat sich in den letzten Jahren als Ganzjahresdestination zu einer der wichtigsten Säulen des steirischen Tourismus mit den Schwerpunkten Gesundheit, Bewegung und Kulinarik entwickelt. Das beweist vor allem das kräftige Plus bei den Tagesgäste- und Nächtigungszahlen in den Sommermonaten.


Rekordplus im Sommer

Als etablierte Tourismusregion lockt das Thermen- und Vulkanland Steiermark mit einem abwechslungsreichen und einmaligen Gesamtpaket Gäste von nah und fern in die Region, die sich von Bad Waltersdorf bis nach Bad Radkersburg erstreckt. Vor allem in den Monaten Juni und August fand die unverwechselbare Destination bei zahlreichen Besuchern großen Anklang: So konnte im Juni mit über 22.500 Gesamtnächtigungen ein Plus von fast 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Auch bei den Tagesgästen wurde im selben Monat eine starke Steigerung im Vergleich zum Vorjahr erzielt: Über 86.500 Besucher nutzten in diesem Monat das vielfältige Angebot im Thermen- und Vulkanland Steiermark.

Mario Gruber, Geschäftsführer des Thermen- und Vulkanland Steiermark, zeigt sich erfreut über die positive Bilanz: "Die Zahlen sprechen für sich und bestätigen, dass wir auch in den Sommermonaten ein beliebtes Urlaubsziel sind. Damit beweisen wir einmal mehr, wie sehr wir als Ganzjahresdestination in den Köpfen unserer Gäste angekommen sind. Wir ruhen uns aber auf diesem Erfolg natürlich nicht aus, sondern arbeiten bereits intensiv an einem noch breiteren Angebot für 2020." Insgesamt konnten in diesem Jahr (bis einschließlich August) bereits 954.934 Tagesgäste sowie 1.255.050 Nächtigungen in den sechs Thermen Rogner Bad Blumau, Parktherme Bad Radkersburg, Therme der Ruhe Bad Gleichenberg, Therme Loipersdorf, Heiltherme Bad Walterdorf und H2O-Hoteltherme verzeichnet werden.

 

Content Media House als Erfolgsfaktor für die Zukunft

Der internationale Marktdruck wird auch im Tourismus immer größer. Daher hat man sich im größten zusammenhängenden Tourismusgebiet Österreichs dazu entschieden, im sogenannten Content Media House, die Kräfte und Ressourcen der gesamten Region zu bündeln: "Mit packenden und authentischen Geschichten sowie qualitativ wertvollen Inhalten wollen wir neue Märkte erobern und internationalen Gästen Gründe liefern, um in unserer unverwechselbaren Region Urlaub zu machen", so Gruber über das Content Media House, das vor einem Jahr ins Leben gerufen wurde. "Für jede einzelne Region ist es schwer sich außerhalb der Steiermark zu behaupten. Doch gemeinsam unter dem Dach des Content Media House haben wir eine viel größere Schlagkraft", ist Gruber überzeugt.

Bilder zur Presseinformation

Gruber Deutsch Thermenland Rekordplus Sommer | © Thermen- & Vulkanland Steiermark, Josef Lederer
Content Media Haus Thermenland Vulkanland Steiermark Team Gruppenfoto | © Thermen- & Vulkanland Steiermark, Josef Lederer

Weitere Dokumente

191007_PA_Sommerbilanz.pdf