06.04.2020 Robert Hopfer

Vorfreude: Mein Leben nach der Corona-Krise

Wie lange die derzeitige Ausnahmesituation noch dauern wird, kann noch niemand genau sagen. Aber irgendwann wird die Krise vorbei sein – das ist gewiss. Und dann? Gute Frage!


Wieder Zeit zu leben

Deshalb bin ich in mich gegangen und habe mir überlegt, was ich gerade am meisten vermisse und schmiede Pläne für die Zeit nach den Ausgangsbeschränkungen. Denn: Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Vielleicht geht es euch auch so: Zwischen Home Office-Chaos, Koffein-Sucht, Videokonferenzen und Ordnungs- und Putzdrang ertappe ich mich immer wieder beim Tagträumen. Dabei reicht ein kurzer Blick aus dem Fenster auf die leere Straße im Frühlingssonnenschein oder die aufblühende Natur oder auch ein Telefonat mit der Familie oder lieben Freunden, die man einfach viel zu lange nicht mehr gesehen hat, um an meiner ganz persönlichen inneren To-do-Liste für die Zeit nach der Corona-Krise weiterzuarbeiten.

Meine Post-Corona Wünsche:

  1. Ich freue mich drauf, wenn mich der Schritt nach draußen nicht Unbehagen sondern Unbeschwertheit spüren lässt.
     
  2. Ich liebe es einfach durch die kleinen, feinen Städtchen zu flanieren, einen Espresso oder einen Muskateller-Spritzer zu genießen und das Treiben zu beobachten. Was gibt’s Schöneres bei diesen herrlichen Frühsommer-Temperaturen?
     
  3. Ich bin zwar ein leidenschaftlicher Koch, dennoch vermisse ich es aktuell sehr bekocht zu werden (und auch ein wenig die Abwechslung in der Speisenfolge). Deshalb – sobald es wieder möglich ist – ab in eines der haubengekrönten Restaurants und mich mal wieder richtig kulinarisch verwöhnen lassen.
     
  4. Apropos verwöhnen: Nachdem ich meinen Urlaub leider verschieben musste, freue ich mich besonders auf entspannende Tage in einem unserer Wellnesshotels – dafür muss man ja keine weite Reise auf sich nehmen, zwei, drei Tage Auszeit wirken meist wie ein kleines Wunder auf Körper und Geist.
     
  5. Besonders freue ich mich wieder auf eine Verkostung bei einem meiner Lieblingswinzer. Ich liebe das Entdecken neuer Produkte von heimischen Betrieben. In der Zwischenzeit tröste ich mich mit zahlreichen Verkostungspaketen. Den Onlineshops sei Dank!
     
  6. Mein größter Wunsch: Endlich wieder Freunde und Familie treffen. Videochat hin oder her – gemeinsam lachen, gemeinsam feiern, gemeinsam tratschen ohne Technik ist dann doch besser.

 

Was sind denn eure Pläne für die Zeit nach dem Lockdown? Worauf freut ihr euch schon so richtig? Lasst es mich wissen! Unter #MeinLebenNachCorona sammeln wir alle Wünsche für Post-Corona. Vom großen Traum bis hin zum klitzekleinen Wunsch – ich bin schon gespannt auf eure Rückmeldungen. Was viele davon einen wird: Der Wunsch, wieder näher zusammenzurücken. Physisch, aber auch sozial.