17.12.2020 Robert Hopfer

Tipps für entspannte Weihnachten

Die langersehnten Feiertage stehen vor der Tür und alle Jahre wieder wünschen wir uns nur eines: eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit mit unseren Liebsten. Und doch ist gerade diese Zeit im Jahr nicht immer die Ruhigste. Damit du aber dieses Jahr Weihnachten entspannt genießen kannst, haben wir einige Tipps für dich.


Tage der Ruhe statt Weihnachtsstress

Nicht immer ist die besinnlichste Zeit im Jahr ruhig. Und gerade dieses Jahr sollte die Adventzeit und das Weihnachtsfest im Zeichen der Rückbesinnung und der inneren Einkehr stehen - weg vom Konsum und dem Alltagsstress.

Plane im Voraus

Die letzten Einkäufe erledigen, Geschenke einpacken, den Christbaum besorgen, alles für das gemeinsame Weihnachtsessen vorbereiten, den Brief ans Christkind abschicken… Wie soll man da den Überblick bewahren? Am besten mit einem gut durchdachten Plan! Deshalb jetzt gleich eine To-do-Liste schreiben und gut organisiert - und vor allem gelassen - Weihnachten genießen.

Geschenke nicht im letzten Moment besorgen

Sinnvolle Geschenke, die Freude bereiten, sind immer noch die Schönsten. Doch das richtige Geschenk zu finden ist oft gar nicht so leicht und erfordert viel Zeit und Geduld. Daher ist es wichtig, sich schon früh genug Gedanken zu machen, womit man seinen Liebsten dieses Jahr beschenken will. Um dir die Entscheidung leichter zu machen, kannst du dich gerne von uns inspirieren lassen: Schau dir dazu unseren Blogbeitrag "8 Geschenkideen aus dem Thermen- und Vulkanland Steiermark" an und stöbere entspannt nach dem passenden Geschenk.

Ab an die frische Luft

Glitzernder Schnee auf den Bäumen, frische Luft und am Waldrand ein neugieriges Reh. Für ein entspanntes Weihnachten sorgt auch ein Spaziergang oder eine kleine Wanderung. Nach dem gemeinsamen Genuss des Weihnachtsbratens und der köstlichen Kekse, schadet Bewegung auf keinen Fall. Also ab in die Wanderschuhe! Tolle Ideen und Anregungen findest du in unserem Blogbeitrag "5 winterliche Wanderhighlights". Raus an die frische Luft, tief durchatmen und mal abschalten! Das Thermen- und Vulkanland Steiermark bietet zahlreiche kleine Wandertouren, die sich auch für die ganze Familie eignen. Und wann schmecken die Kekse besser als nach einer sportlichen Runde in der freien Natur?

Gemeinsam Kekse backen

In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei… Doch bis dieser betörende Geruch von frisch gebackenem Lebkuchen und Vanillekipferl einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, ist eine Menge Arbeit nötig. Anstatt sich also dieses Jahr wieder mal im Alleingang mit dem Backen von unzähligen Keksvariationen zu plagen, könntest du dieses Jahr gemeinsam mit den Liebsten Vanillekipferl und Co. zaubern. Das reduziert nicht nur Stress, sondern ist auch ein süßer Weg, das Warten auf das Christkind zu verkürzen.

Weihnachtsbräuche wiederaufleben lassen

Unsere steirischen Bräuche und Traditionen sind das Highlight der Feiertage und machen die Zeit gemeinsam mit der Familie zu etwas ganz Besonderem. Heute denken wir da in erster Linie an Santa Claus, grelle Weihnachtsbeleuchtung und kitschige Weihnachtslieder, aber in unserer Region gibt es auch andere traditionelle Bräuche, die leider schon fast vergessen sind. Wieso diese also nicht neu entdecken, wiederbeleben und Weihnachten erleben, wie es früher war?

Unser Tipp: Ob Mundart, Tanz, Handwerk oder alte Bräuche, wie Frisch und G'sund oder das Räuchern in den Rauhnächten, ursprüngliches und traditionelles Brauchtum findet man auch im 21. Jahrhundert nicht im Internet allein, sondern vor allem im Gespräch mit unseren Großeltern!

Halte inne und genieße

Zum Schluss noch unser wichtigster Tipp für ein entspanntes Weihnachtsfest: einfach genießen! Weihnachten gilt zu Recht als Zeit der Besinnung und Familie. Aber gerade weil Weihnachten und die Feiertage stressig sind, sollten wir uns darum bemühen, an diesen Tagen bewusst innezuhalten. Denn es gibt nichts Schöneres als gemeinsam mit der Familie zu essen, unter dem festlichen Weihnachtsbaum Geschenke auszupacken und Weihnachtslieder zu singen. Und wer weiß, vielleicht legt das Christkind dieses Jahr ja einen Thermenlandgutschein unter deinen Baum!

Kategoriezuweisung

Kultur & Brauchtum