26.11.2020 Robert Hopfer

5 winterliche Wanderhighlights

Das Thermen- und Vulkanland Steiermark wartet nur darauf, entdeckt zu werden. Und was eignet sich dafür besser als eine Wanderung durch die atemberaubende Landschaft?


Der Drang, auch im Winter nicht still zu stehen

Denn auch wenn viele Gäste die Region in erster Linie mit Kulinarik und Wellness verbinden, eines ist klar: Hier kommen auch Wanderfreunde auf ihre Kosten! Besonders jetzt im Winter erscheint die Gegend in einem ganz neuen Licht. Also, worauf wartet ihr noch? Raus in die Natur und rein ins Thermen- und Vulkanland Steiermark!

Lebenskraftweg

Der Lebenskraftweg ist ein Panoramaweg mit Start und Ziel im schönen Straden. Die 11,1 Kilometer lange Wanderung führt vorbei an idyllischen Weingärten und über sanfte Hügel, die einen wunderschönen Rundblick über die Region ermöglichen. Die Wanderung endet am Himmelsberg in Straden und belohnt einen abschließend noch einmal mit einer atemberaubenden Aussicht über das Thermen- und Vulkanland Steiermark. 

Auf den Spuren der Vulkane - Rechte Kopfspur

Das Wandernetz "Auf den Spuren der Vulkane" stellt wanderfreudige Besucher vor die Qual der Wahl. Eine besonders empfehlenswerte Tour ist die sogenannte Rechte Kopfspur, welche sich auch in den Wintermonaten perfekt für eine Wanderung eignet. Diese Route ermöglicht es, das Thermen- und Vulkanland Steiermark auf 16,7 Kilometer zwischen erloschen Vulkanen neu kennenzulernen. Daneben bietet die Rechte Kopfspur auch viele Höhepunkten an. Besonders bemerkenswert ist etwa der einzigartige Ausblick auf das malerische Schloss Kornberg. Und falls einem die fast fünf Stunden dauernde Wanderung zu kurz ist, kann man sie auch noch mit einer weiteren "Auf den Spuren der Vulkane"-Tour verbinden. 

Winterwanderweg in der 2-Thermenregion Bad Waltersdorf

Dem Namen des Winterwanderwegs in Bad Waltersdorf ist schon zu entnehmen, dass sich diese Tour vor allem für die kalte Jahreszeit eignet. Das soll aber nicht heißen, dass man diesen Wanderweg das restliche Jahr über ignorieren sollte. Schließlich ist in unserer Region kein Tag wie der andere. Ob Sonnenschein oder Nebelmeer, diese 8,7 Kilometer lange Rundwanderweg lässt dich die 2-Thermenregion Bad Waltersdorf in ihren verschiedenen Facetten erkunden. 

Kraftwanderweg in Bad Loipersdorf

Dem Kraftwanderweg in Bad Loipersdorf wohnt im Winter ein ganz besonderer Zauber inne. Obwohl recht kurz angelegt, ermöglicht er den Besuchern, ihre leeren Batterien aufzuladen und wieder Kraft zu tanken. Entlang dieses Weges befinden sich 44 Findlinge aus Waldviertler Granit und weitere Steine wie der Menhir, der Mondstein, der Pyramidenwächter und der Dolem. Auch ein Labyrinth und eine Pyramide sind Teil des Themenweges und laden dazu ein, eine Pause einzulegen und die Umgebung auf sich wirken zu lassen. 

Antenne Flusslandschaft 

Entlang der Murauen kannst du auch im Winter der Natur näherkommen. Dieser Wanderweg hüllt sich in der kalten Jahreszeit in ein neues Licht und zeigt dir die Wechselbeziehung zwischen Menschen, Lebens- und Kulturraum. Der Antenne Flusslandschaft Wanderweg führt auf der 6,9 Kilometer langen Strecke in den Auwald, dessen Idylle dabei hilft, dem Trubel der Adventszeit zu entfliehen und wieder zurück zur Natur zu finden. 

Kategoriezuweisung

Natur & Bewegung